Studierende

Infos rund um das Förderangebot der StudienStiftungSaar für Studierende

Das Deutschlandstipendium bedeutet für mich nicht nur eine finanzielle Unterstützung, sondern auch eine Belohnung, eine Anerkennung für die während des akademisches Jahres unternommenen Anstrengungen.
Lydie Idel Makamdem Tchidjo
Lydies Geschichte
So unterstützen wir schon heute die Fachkräfte von morgen

Es lohnt sich im Saarland zu studieren!

Ein Studium kostet Zeit und Geld. Stipendien geben finanziellen Rückhalt, Entlastung und helfen dabei, das Wesentliche, den akademischen Abschluss, nicht aus den Augen zu verlieren. On Top bieten sie eine Möglichkeit wertvolle Kontakte mit potentiellen Arbeitgebern zu schließen.

Mit der Registrierung in unserem Bewerberportal kannst du dich auf das Deutschlandstipendium des Bundes bei den teilnehmenden saarländischen Hochschulen sowie auf Saarland-Stipendien der StudienStiftungSaar bewerben.

Deutschlandstipendium im Saarland

Du bist talentiert, engagiert und knapp bei Kasse? Mit dem Deutschlandstipendium fördern Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen gemeinsam mit dem Bund Studienerfolg und Engagement mit monatlich 300 € über ein Jahr.
Mehr erfahren

Saarland-Stipendium

Mit dem Saarland-Stipendium wird flexibel und gezielt gefördert. Finde heraus, welches genau zu dir, deinem Studium und deinem persönlichen Hintergrund passt und profitiere von Kontakten und ideeller Förderung.
Mehr erfahren

Lass Dich fördern

Das Deutschlandstipendium im Saarland

English version below

********************

Du bist begabt, engagiert und hast feste Ziele vor Augen? Das ist eine gute Voraussetzung für ein Deutschlandstipendium!

Mit dem Deutschlandstipendium bekommst du monatlich 300 Euro über ein Jahr. Die Deutschlandstipendien werden jeweils im Sommer zum Wintersemester über das Bewerberportal der StudienStiftungSaar zentral ausgeschrieben. Du kannst dich bewerben, wenn du an einer der nachfolgenden Hochschulen bereits studierst, aber auch wenn du dich erst zum Wintersemester des Jahres immatrikulierst.

Deutschlandstipendien werden im Rahmen eines Förderprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vergeben. Sie werden je zur Hälfte vom Bund und von privaten Förderern finanziert. Damit trägt die Bundesregierung zur Etablierung einer Stipendienkultur in Deutschland bei. Mehr Informationen findest du im Stipendienprogramm-Gesetz, in der Stipendienprogramm-Verordnung sowie auf der Website zum Stipendienprogramm.

Bewerbungsfristen zum Wintersemester 2020/21:

  • Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG): 2. Juni – 30. Juni 2020
  • Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar): 1. Juni – 15. Juli 2020
  • Hochschule für Musik Saar (HfM Saar): 1. Juni – 30. Juni 2020
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar): 1. Juni – 15. Juli 2020
  • Universität des Saarlandes (UdS): 1. Juni – 30. Juni 2020

Die Förderung ist einkommensunabhängig und wirkt sich nicht negativ auf dein BAföG aus. Allerdings kann das Deutschlandstipendium nicht frei mit anderen Stipendien kombiniert werden. Wenn du bereits ein Stipendium erhältst, informiere dich im Infoblatt zur Doppelförderung, ob sie bei deinem Stipendium möglich oder ausgeschlossen ist.

Hinweise zum Auswahlverfahren:

Die Auswahl der Stipendien obliegt der jeweiligen Hochschule. Allgemein gilt, dass nur vollständige, fristgerecht eingereichte Bewerbungen Berücksichtigung finden.

Relevant sind Studienleistung, gesellschaftliches Engagement und persönlicher Hintergrund der Bewerber. Auch das Überwinden von Hürden in der persönlichen Bildungsbiografie kann eine Rolle spielen. Allgemeine Auswahlkriterien sind beim Deutschlandstipendium in § 2 Stipendienprogramm-Verordnung verankert und werden nach den Richtlinien der jeweiligen Hochschule umgesetzt. Wenn du an der Universität des Saarlandes studierst, informiere dich in der Satzung für die Vergabe der Deutschlandstipendien über die Einzelheiten.

Hinweise zum Bewerbungsvorgang:

Als registrierter Nutzer vervollständigst du im ersten Schritt die persönlichen Daten in deinem Bewerberprofil. Erst mit dem vollständigen Profil wird die Bewerbungsfunktion freigeschaltet und sichtbar. Wähle im Anschluss das passende Stipendium in der Übersicht aus und lies dir die Ausschreibung (Download der PDF) sorgfältig durch und deaktiviere im Bewerbungsprozess alle Übersetzungs-Plug-Ins.

Per Klick auf „neue Bewerbung anlegen“ gelangst du zum eigentlichen Bewerbungsformular. Fülle darin die Felder korrekt aus und lade alle erforderlichen Dokumente hoch. Achte dabei besonders darauf, die mit einem „*“ gekennzeichneten Pflichtfelder zu berücksichtigen.

Erforderliche Dokumente:

  • Lebenslauf (nicht relevant für Studierende der UdS)
  • Motivationsschreiben (nicht relevant für Studierende der UdS)
  • Leistungsnachweis (nicht relevant für Studierende der Medizin und der Zahnmedizin der UdS)
  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  • weitere Nachweise (nicht relevant für Studierende der UdS)

Bitte gib bei der Benennung der Dateien auch deinen Namen (z.B. Leistungsnachweis_Vor- und/oder Nachname) an. Achte darauf, keine Sonderzeichen, Umlaute oder Buchstaben aus anderen Alphabeten im Dateinamen zu verwenden.

Du kannst die Bewerbung jederzeit unterbrechen, zwischenspeichern und später fertigstellen. Wenn du soweit bist, setze den Status der Bewerbung auf „abgeschlossen“ und „sende“ sie ab. Im Anschluss erhältst du eine Bestätigungsmail.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Bewerbung!

********************

Talented, socially proactive and with a clear set of goals? If that’s you, you’re likely to be a good candidate for Germany’s national Deutschlandstipendium scholarship programme.

Holders of a Deutschlandstipendium scholarship receive €300 a month for one year. Deutschlandstipendium scholarships are announced each summer on the applications portal of the StudienStiftungSaar foundation, with scholarships beginning in the winter semester of that same year. You can apply if you are already studying at one of the following universities or if you will be enrolling for the first time at one of these institutions in the winter semester.

Deutschlandstipendium scholarships are awarded as part of a support programme from the Federal Ministry of Education and Research (BMBF). Funding for the scholarships is shared equally between the federal government and private donors. The programme demonstrates the German government’s desire to assist in establishing a scholarship culture within Germany. For more detailed information, please refer to the Federal Scholarships Act (StipG), the Implementation Regulations for the Federal Scholarship Programme (StipV) and the Scholarship programme website.

Application deadlines for winter semester 2020/2021:

  • Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG): 2 June – 30 June 2020
  • Hochschule der Bildenden Künste (HBKsaar): 1 June – 15 July 2020
  • University of Music Saar – Hochschule für Musik Saar (HfM ): 1 June – 30 June 2020
  • University of Applied Sciences in Saarland – Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar):   1 June – 15 July 2020
  • Saarland University – Universität des Saarlandes (UdS): 1 June – 30 June 2020

Deutschlandstipendium scholarships are awarded independently of income and do not affect any payments received from the central BAföG student loans programme. However, a Deutschlandstipendium scholarship cannot always be combined with other scholarships. If you currently hold another scholarship, please refer to the following document Information on dual scholarship options to see whether or not you can hold a Deutschlandstipendium scholarship at the same time.

Information on the selection process:

The individual universities are responsible for selecting which applicants are to be awarded a scholarship. Applications that are incomplete or that are received after the submission deadline will not be considered.

The factors that are taken into account when awarding Deutschlandstipendium scholarships are the applicant’s overall academic performance, voluntary work and/or involvement in community projects and the applicant’s personal background. Overcoming obstacles faced during their education may also play a role when assessing a candidate’s application. The general criteria that applications for a Deutschlandstipendium scholarship need to meet are set out in Sec. 2 of the Implementation Regulations for the Federal Scholarship Programme (StipV) and are implemented in accordance with the specific rules that apply at the applicant’s home university. If you are studying at Saarland University, the relevant details can be found in the Rules on Awarding Deutschlandstipendium scholarships.

Information on the application process:

Once you have registered as a user on the StudienStiftungSaar applications portal, you will need to enter your user profile data. You can only access the online application form once you have entered all of the required user profile data. Select the scholarship you want to apply for and read through the programme details carefully (download pdf document). Please deactivate all translation plug-ins during the application process.

Click on ‘Start new application’ to access the online application form. Fill in the form and upload all of the required documents. Make sure that you fill in all mandatory fields marked with an asterisk (*).

Required documents:

  • CV / Resume (not relevant for students at Saarland University)
  • Personal statement (not relevant for students at Saarland University)
  • Transcript of records (not relevant for students of medicine and dentistry at Saarland University)
  • Higher education entrance qualification (school-leaving certificate)
  • Other documents, certificates or records (not relevant for students at Saarland University)

Please include your name in the file names of the documents you submit (e.g. Transcript_of_Records_YourFirstName_YourSurname). Please do not include any special characters, umlauts or letters from other alphabets in your file names.

You can interrupt the application process at any time, save what you have entered up until that point and then complete your application later when you have time. When you have entered all the required data and information, change the status of your application to ‘completed’ and then click the ‘Submit’ button. You will be sent an email confirming that your application has been received.

Good luck with your application!

 

BestJuraSaar - Deutschlandstipendium mit Mentorenprogramm

Für dich ist das Jura-Studium spannender als jeder Krimi und du legst dich so richtig ins Zeug? Du engagierst dich ehrenamtlich, willst dir heute schon ein berufliches Netzwerk aufbauen und hast großes Interesse an einem erfahrenen Mentor, der dich bis zum Berufsstart begleitet? Dann bist du bei BestJuraSaar genau richtig!

Für Menschen wie dich wurde vom Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität des Saarlandes gemeinsam mit der StudienStiftungSaar der Stipendienfonds BestJuraSaar ins Leben gerufen.

Dein Profil:

  • Du beginnst im kommenden Wintersemester dein 3. Fachsemester
  • Du hast im bisherigen Studium ganz ordentliche Leistungen erzielt
  • Du bist ehrenamtlich engagiert, bspw. in Vereinen
  • eine finanzielle Unterstützung von 300,00 € monatlich kommt dir gerade recht
  • es ist dir wichtig schon jetzt Kontakte zu knüpfen und von dem Wissen erfahrener Praktiker zu profitieren

Das besondere Sahnehäubchen dabei: Du erhältst Hilfe von deinem persönlichen Mentor. Die BestJuraSaar-Mentoren stammen aus dem Fachbereich Rechtswissenschaften und arbeiten als Richter, Anwälte und Juristen in den verschiedensten Bereichen der Justiz, Verwaltung oder Wirtschaft. Sie begleiten dich vom 3. Semester an und lassen dich von Ihrem Erfahrungs- und Wissensschatz profitieren bis du in den Beruf als Jurist startest.

Als BestJuraSaar-Stipendiatin oder -Stipendiat kannst du das alles verwirklichen, nimmst an regelmäßigen Informationsabenden und interessanten Studienfahrten teil und kannst kostenfrei Seminare und Workshops zur Persönlichkeitsbildung besuchen.

Was du dafür tun musst?

Registriere dich im 2. Fachsemester im Bewerberportal und bewirb dich auf das Deutschlandstipendium der Universität des Saarlandes!

Bewerbungsfrist: 01. Juni – 30. Juni 2020

Weitere Informationen und Impressionen der Veranstaltungen findest du auf der Website des Stipendienfonds BestJuraSaar

Interesse?

Noch Fragen?

Suchen wir dich?

Saarland-Stipendium

Wir bieten mit Hilfe unserer Förderer verschiedene Arten von Stipendien an. Dabei geht es um gute Leistungen im Studium, aber auch dein Engagement in der Freizeit zählt! Du bist Mitglied in der Fachschaft, trainierst eine Gruppe im Sportverein oder übernimmst Verantwortung in der Familie?

Wenn du im Saarland studierst, hast du gute Chancen, dass unsere Förderer deine Leistungen honorieren. Sie zeigen dir berufliche Perspektiven auf und möchten dich gerne kennenlernen. Nutze das Angebot, im Studium gefördert zu werden und baue frühzeitig ein berufliches Netzwerk auf.

Saarland-Stipendien im Fachbereich Informatik

Du bist an der Universität des Saarlandes oder der htw saar in einem Informatik-Studiengang eingeschrieben? Die Theorie allein reicht dir nicht und du möchtest gerne auch Praxisluft bei namhaften Unternehmen im Saarland schnuppern?

Dann haben wir zum Sommersemester einzigartige Möglichkeiten der Förderung für dich! In Kooperation mit

  • der abat+ GmbH: 07.06.2020
  • der eurodata AG: 07.06.2020
  • Krämer IT:

stehen im Sommersemester 2020 insgesamt 9 Saarland-Stipendien zur Bewerbung. Du erhältst zunächst für sechs Monate monatlich 150 € und hast die Möglichkeit, dich deinem Förderer im Bewerbungsprozess persönlich vorzustellen. Finde heraus, ob das Unternehmen zu dir passt und welche Benefits noch für dich drin sind. Finde deine direkten Ansprechpartner für eine Werkstudententätigkeit, ein Praktikum oder deine Abschlussarbeit.

Das Saarland-Stipendium öffnet dir die Türen!

 

Olesya Kovalchuk / Katrin Schramm

Büchergeld für Geflüchtete am ISZ

Du lernst Deutsch und bereitest dich auf das Studium am Internationalen Studienzentrum Saar (ISZ) vor?

Die Staatskanzlei unterstützt geflüchtete und asylsuchende Studierende am ISZ finanziell ind Form von Büchergeld. Die Förderung erfolgt über einen Zeitraum von einem Semester. In dieser Zeit erhältst du einen monatlichen Betrag von 75 € zur Beschaffung von Büchern, Studienmaterialien und Lernmitteln.

Das Stipendium ist vermögens- und einkommensunabhängig und wird nicht beim BAföG angerechnet. Eine Rückzahlung wird nicht erwartet.

Bewerbungsfrist zum Wintersemester 2020/21: folgt in Kürze

Registriere und bewirb dich jetzt!

 

Olesya Kovalchuk / Katrin Schramm

Saarland-Scolarship for international students

English version below

********************

Du hast deine Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben? Du stehst kurz vor dem Abschluss deines Studiums an einer Hochschule in Saarbrücken?

Der DAAD (Deutsche Akademische Austauschdienst e.V.) und die Staatskanzlei des Saarlandes unterstützen Studierende aus dem Ausland, die ihr Studium an einer Hochschule im Saarland absolvieren. Stipentiaten erhalten im Rahmen des Saarland-Stipendiums in der Regel monatlich 300 € über den Zeitraum eines Semesters. Berücksichtigt werden Studierende, die in der Abschlussphase des Studiums, in einem der beiden letzten Semester eingeschrieben sind.

Bewerbungsfrist zum Wintersemester 2020/21: 26.06.2020-02.08.2020

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich über das Bewerberportal der StudienStiftungSaar

Informationen zum Bewerbungsverfahren: 

die Förderung durch das Saarland-Stipendium für internationale Studierende richtet sich an internationale Studierende an den saarländischen Hochschulen (HBKsaar, HfM Saar, htw saar und UdS), insbesondere zur Unterstützung in der Endphase ihres Studiums. Die Ausschreibung der Saarland-Stipendien findet zweimal jährlich statt – Bewerbungsfristen: Ende Februar/ Ende Juli

Als registrierter Nutzer vervollständigst du im ersten Schritt die persönlichen Daten in deinem Bewerberprofil. Erst mit dem vollständigen Profil wird die Bewerbungsfunktion freigeschaltet und sichtbar. Wähle im Anschluss das passende Stipendium in der Übersicht aus und lies dir die Ausschreibung (Download der PDF) sorgfältig durch und deaktiviere im Bewerbungsprozess alle Übersetzungs-Plug-Ins.

Per Klick auf „neue Bewerbung anlegen“ gelangst du zum eigentlichen Bewerbungsformular. Fülle darin die Felder korrekt aus und lade alle erforderlichen Dokumente hoch. Achte dabei besonders darauf, die mit einem „*“ gekennzeichneten Pflichtfelder zu berücksichtigen.

Erforderliche Dokumente:

  • Lebenslauf
  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • Leistungsnachweis (ausschließlich für Bachelor- und Master-Studiengänge)
  • Ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformular, mit dem Stempel des zuständigen Prüfungsamtes.

Bitte gib bei der Benennung der Dateien auch deinen Namen (z.B. Leistungsnachweis_Vor- und/oder Nachname) an. Achte darauf, keine Sonderzeichen, Umlaute oder Buchstaben aus anderen Alphabeten im Dateinamen zu verwenden.

Beachten bitte, dass nur vollständige Bewerbungen bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten berücksichtigt werden können. Du kannst die Bewerbung jederzeit unterbrechen, zwischenspeichern und später fertigstellen. Wenn du soweit bist, setze den Status der Bewerbung auf „abgeschlossen“ und „sende“ sie ab. Im Anschluss erhältst du eine Bestätigungsmail.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Bewerbung!

Die Daten werden ausschließlich im Rahmen eines Auswahlprozesses zur Stipendienvergabe genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Für Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung.

********************

Information on the application procedure:

The funding with Saarland-Scholarship for international students is aimed at international students at the HBKsaar, the HfM Saar, the htw saar and the UdS, in particular to support the final phase of their studies. The application process for Saarland-Scholarships takes place twice a year – application deadlines: 28th February and 31st July (26.06.2020-02.08.2020).

First, please create a user account, unless you have already done so. Secondly, fill out the application form completely and truthfully and upload the following documents as one PDF file in your online application:

  • Curriculum vitae
  • Current Certificate of matriculation / registration
  • Current Transcript of Records (only for Bachelor and Master study programs)
  • Completed and signed application form, with the stamp of the responsible examination office.

Thirdly, close your application and submit it. After the formal check you will receive an e-mail confirmation that your application is complet and undergoes the selection process.

Please note that your application for the selection of scholarship holders will be taken into account only if all the necessary information and documents are complete.

We look forward to receiving your application and wish you the best of luck!

The data will only be used as part of a selection process for the scholarships and not passed on to third parties. If you have any questions please do not hesitate to contact us:

Olesya Kovalchuk / Katrin Schramm

Glückauf-Stipendium in Kooperation mit der RAG-Stiftung

Der Steinkohlenbergbau im Saarland hat dich persönlich geprägt? Du oder deine Angehörigen haben im Bergbau gearbeitet oder du interessierst dich einfach brennend für das Thema?

Mit einem Glückauf-Stipendium werden talentierte und engagierte Studierende der Universität des Saarlandes gefördert. Sie erhalten 300 € monatlich über eine Laufzeit bis zu einem Jahr.

Finanziert werden die Stipendien von der RAG-Stiftung. Das Stipendium muss nicht zurückgezahlt werden. Es ist einkommensunabhängig und wird nicht aufs BAföG angerechnet.

Bewerbungszeitraum zum Wintersemester 2020/21: 31.07.2020

Registriere und bewirb dich im Bewerberportal der StudienStiftungSaar!

Olesya Kovalchuk / Katrin Schramm

Saarland-Stipendien für Abschlussarbeiten (RAG-Stiftung)

Ein Honorar für deine Abschlussarbeit? Gerne, wenn das Thema passt!

Du beabsichtigst in deiner Bachelor- oder Masterarbeit oder Dissertation ein Thema mit Bezug zum Bergbau oder Nachbergbau im Saarland zu behandeln? Dann können deine Anstrengungen mit bis zu 10.000 € (Dissertation) belohnt werden.

Deine Arbeit kann eine technische, historische, kulturelle, wirtschaftliche, rechtliche oder soziale Betrachtung des Bergbaus im Saarland sein. Sie kann zukunftsweisende Gestaltungen für Bergbauregionen beinhalten oder sich mit technischen Fragen im Zusammenhang mit dem Nachbergbau in der Region beschäftigen. Der Fachbereich spielt keine Rolle. Auch Arbeiten mit einem geisteswissenschaftlichen Hintergrund zum Saarbergbau sind willkommen.

Die Bewerbung ist das ganze Jahr hindurch möglich. Hauptauswahlkriterium ist der Bergbaubezug der Arbeit, der in Form eines Exposés darzustellen ist.

Die Entscheidung erfolgt unter Berücksichtigung des Interesses des Förderers, der RAG-Stiftung, an der wissenschaftlichen Bearbeitung des Themas.

Registriere und bewirb dich jetzt!

Olesya Kovalchuk / Katrin Schramm
Engagement wird belohnt

Werde Mentor

So füllst du nicht nur dein Konto, sondern auch deine Badewanne der guten Eindrücke.

Gib dein Insiderwissen rund um deinen Fachbereich an Studieninteressierte weiter. Als Mentor sammelst du nicht nur jede Menge Karmapunkte, du erhältst damit auch die Eintrittskarte zu unseren Workshops und Seminaren. Finde berufliche Perspektiven bei Unternehmensbesuchen, verbessere deine Skills in Coachings zu Konlifktmanagement, Lerntechniken oder Business-Etikette.

Außerdem mach sich ehrenamtliches Engagement gut in deiner nächsten Bewerbung!

Was du dafür tun musst?

In einem halbtägigen Mentorentraining nach den Rahmenbedingungen des Forums Mentoring (Bundesverband Mentoring in der Wissenschaft), wirst du von uns zum Mentor ausgebildet. Wenn sich Interessenten an deinem Studiengang melden, kommen wir auf dich zu und klären ab, ob du gerade die Zeit aufbringen kannst, dich den Fragen deines Mentees zu widmen:

  • Was erwartet mich im Studium?
  • Was kommt auf mich zu?
  • Was sollte man vorab wissen?
  • Wie sieht so ein Tag im Leben eines Studierenden denn eigentlich aus?

Für Macher, Künstler, Planer, Handwerker, Denker, Helfer …

Hochschulen

Hier findest du Portraits der Hochschulen und deine Ansprechpartner zum Thema Deutschlandstipendium:

Universität des Saarlandes (UdS)

Universität des Saarlandes

Universität des Saarlandes

Die Universität des Saarlandes ist international bekannt durch die Informatikforschung und die Nano- und Lebenswissenschaften. Enge Beziehungen zu Frankreich und der Europa-Schwerpunkt sind weitere Markenzeichen. Rund 17.000 Studenten sind in über 100 Studienfächern eingeschrieben, 18 Prozent kommen aus dem Ausland. Traditionell große Studiengänge wie Betriebswirtschaftslehre, Jura und Medizin gehören zum Angebot, ebenso die Kultur-, Sprach- und Humanwissenschaften. Zudem gibt es interdisziplinäre Studienfächer, etwa in den Natur- und Ingenieurwissenschaften.

Alle Wissenschaftsorganisationen sind im Umfeld vertreten, darunter zwei Max-Planck-Institute, je zwei Leibniz- und Fraunhofer-Institute sowie ein Helmholtz-Zentrum und -Institut. Auch an die Saar-Uni fließen viele Drittmittel von DFG, Bund und EU.

Zentrale Studienberatung

Campus Saarbrücken
Campus Center,
Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513

studienberatung(at)uni-saarland.de

Torsten Luft
Dezernat Lehre und Studium
Universität des Saarlandes
Geb. A4 4 (Campus Center), Zi. 2.09
66123 Saarbrücken
www.uni-saarland.de/studium

Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar)

Die htw saar ist eine forschungsstarke anwendungsorientierte Hochschule mit einem starken regionalen Bezug. Lehre und Forschung sind in den Fakultäten für Architektur und Bauingenieurwesen, Ingenieur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften organisiert. Fächerübergreifende Zusammenarbeit und ein hohes Engagement zeichnen die Hochschule aus. Einzigartig ist das Deutsch-Französische Hochschulinstitut (DFHI) der htw saar mit seinem grenzüberschreitenden vollintegrierten und breit gefächerten Studienangebot.

Die htw saar verfügt aufgrund ihrer praxisorientierten Lehre und der studentischen Praxisphasen über hervorragende Kontakte zu den Unternehmen in der Region. Mit dem Leistungsspektrum ihrer vier Fakultäten bietet sie für die anstehenden Aufgaben im Saarland die perfekte fachliche Ausrichtung.

#praxisorientiert
Die htw saar vereint Theorie und Praxis. Ihre 48 Studiengänge beinhalten eine praktische Studienphase in einem Unternehmen. Studierenden können so ihr theoretisches Wissen aus der Hochschule direkt in die Praxis umsetzen und erste Kontakte in die Arbeitswelt knüpfen.

#international
Die Hochschule ist regional verankert und international ausgerichtet. Das kürzlich erworbene Zertifikat im Rahmen des Re-Audits „Internationalisierung der Hochschulen“ der Hochschulrektorenkonferenz unterstreicht die internationale Ausrichtung der htw saar. Ob es darum geht, Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern, interkulturelle Kompetenzen zu erwerben, andere Länder zu entdecken oder den Lebenslauf um wertvolle Erfahrungen zu bereichern: mit Partnerhochschulen weltweit haben die Studierenden der htw saar die freie Wahl für ihren Auslandsaufenthalt.

#schlüsselkompetenzen
Die htw saar bietet ihren Studierenden vielfältige Möglichkeiten, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Im Rahmen von Projekten entwickeln sie Lösungen für konkrete Fragestellungen von Non-Profit-Organisationen und wenden dabei im Studium erlerntes Wissen praktisch an. Auch bei verschiedenen Mentoring-Programmen wie dem Erstsemester-Mentoring können sich Studierende engagieren. Das soziale Engagement zahlt sich aus und kann ein zusätzlicher Bonus beim Einstieg in das Berufsleben sein.

#existenzgründung
Ausgründungen haben an der htw saar eine lange Tradition. Einige davon haben sich zu großen und bekannten Unternehmen entwickelt. Bereits im Rahmen des Studiums gibt es viele Angebote, die an das Thema Gründung beziehungsweise Selbstständigkeit heranführen. Mit dem gemeinsamen Gründungszentrum von htw saar und Fitt werden Gründungsaktivitäten optimal unterstützt.

htw saar und StudienStiftungSaar – ein Erfolgsmodell für beide Partner

„Hochschulen brauchen starke Partner in der Region. Ein solcher Partner ist für die htw saar im Bereich der Studierendenförderung durch Stipendien seit 2011 die StudienStiftungSaar.

Mehr als 500 Studierende der Hochschule konnten bis heute von Saarland- und Deutschland-Stipendien profitieren, darunter auch internationale Studierende aus mehr als 30 Ländern. Sie alle wurden durch die materielle und ideelle Förderung motiviert, unterstützt, aufgefangen und für einige haben diese Stipendien sicherlich sogar den Unterschied ausgemacht zwischen Studienerfolg und – finanziell bedingtem – Studienabbruch.

Die StudienStiftungSaar hat die Hochschule dabei stets darin unterstützt, eigene hochschulspezifische Schwerpunkte bei der Vergabe zu setzen. Hierzu zählt an der htw saar z.B. die Möglichkeit der Förderung in allen Studiengängen der Hochschule inkl. der Studiengänge des Deutsch-Französischen-Hochschulinstituts (DFHI) sowie der Weiterbildungsstudiengänge am Continuing Education Center Saar (CEC Saar), die Förderung von Frauen in den Ingenieurwissenschaften oder von besonderem Engagement in den Bereichen Fair Trade und Nachhaltigkeit. Hierfür ein großes Dankeschön!

Deutschland- und Saarland-Stipendien spiegeln dabei für mich Engagement, Leistungsbereitschaft, Vielfalt und Mut, beim Saarland-Stipendium ergänzt um einen stärker individualisierten und dadurch persönlicheren Rahmen. Beide Stipendien passen damit hervorragend zur htw saar.

Ich freue mich darauf, die Kooperation mit der StudienStiftungSaar auch in den nächsten Jahren mit Leben füllen zu können, um die Möglichkeit zu nutzen, junge Talente zu fördern und die Zukunft unserer Studierenden und der Region mit zu gestalten.“

Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard, Präsident der htw saar

Jutta Bauer
Referentin für Unternehmenskontakte
Studienfinanzierung
htw saar
Goebenstraße 4
0
66117 Saarbrücken
Raum 8127
t

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnessökonomie, Sportökonomie, Fitnesstraining, Gesundheitsmanagement sowie Ernährungsberatung. Drei Master of Arts-Studiengänge (Prävention und Gesundheitsmanagement, Fitnessökonomie, Sportökonomie), ein MBA-Studiengang (Sport-/Gesundheitsmanagement) sowie ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion zum Dr. rer. med. runden das Angebot ab. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer der Branche. Damit gehört die staatlich anerkannte Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland.

„Das von der StudienStiftungSaar etablierte Modell der Förderung begabter und kreativer Studierender unter Berücksichtigung ihrer Persönlichkeit und ihres gesellschaftlichen Engagements bewährt sich seit mittlerweile 10 Jahren. Dazu gratulieren wir als langjähriger Stiftungspartner ganz herzlich! In einem Bundesland wie dem Saarland, ist eine zentrale Stiftungseinrichtung sehr effizient. Die StudienStiftungSaar schafft vielfältige Netzwerke zwischen den Studierenden, den Förderern, den Hochschulen und sonstigen Partnern. Sie ermöglicht Stipendien, die neben der finanziellen Unterstützung mit vielfältigen ideellen Förderangeboten verbunden sind. Das alles erhöht die Attraktivität des Saarlandes als Studienort, wovon wir als Hochschule mit unserem zentralen Studienzentrum in Saarbrücken natürlich profitieren.“

Prof. Dr. Andrea Pieter, Rektorin der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)

Meike Maus / Julian Steinmann
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sportschule 3
66123
Saarbrücken

Hochschule für Musik Saar (HfM Saar)

Die Hochschule für Musik Saar (HfM Saar) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und gleichzeitig eine vom Land getragene staatliche Einrichtung.

Die HfM Saar ist die einzige vollständige Musikhochschule mit Universitätsrang in einer länderübergreifenden Region, die in Deutschland das Saarland und Rheinland Pfalz, in Frankreich die Région Grand Est und die Länder Luxemburg und Belgien umfasst (Großregion).

Die derzeit rund 450 Studierenden kommen zu zwei Drittel aus Deutschland, wobei rund 110 Studierende im Saarland geboren sind. Ein Drittel der Studierenden sind ausländischer Herkunft und kommen aus rund 40 Ländern rund um den Globus.

Die begrenzte Anzahl der Studierenden ermöglicht ein konzentriertes Studium in individueller Atmosphäre, bei der Lehrende und Studierende studiengangsübergreifend mit- und voneinander lernen.

Das attraktive und erfolgreiche Ausbildungsmodell wird sowohl durch die konstant hohe Nachfrage der Studienbewerber als auch die zahlreichen künstlerischen Preise der Studierenden und beruflichen Erfolge der Absolventen belegt. Der Lehrkörper der HfM Saar ist mit national und international anerkannten Persönlichkeiten besetzt, die mit ihrer aktiven Verankerung sowohl im internationalen Konzertbetrieb als auch in der pädagogischen Forschung eine zeitgemäße hohe Qualität in der Lehre garantieren.

Mit rund 150 Konzerten und Veranstaltungen pro Jahr ist die HfM eine traditionsreiche zentrale Säule in der saarländischen Kulturlandschaft.

„Im Namen aller Mitglieder der Hochschule für Musik Saar danke ich der StudienStiftungSaar und allen Förderern für ihr erfolgreiches Engagement zur Unterstützung unserer Studierenden. Dank der Kooperation zwischen der HfM Saar und der StudienStiftungSaar konnten im Zeitraum 2012 bis 2019 insgesamt 72 Deutschlandstipendien vergeben werden. Die äußerst erfolgreiche Kooperation wird auch verdeutlicht durch die Tatsache, dass in der Regel jährlich mehr Stipendien vergeben werden konnten, als der Vergabeschlüssel (Anzahl der Studierenden) zunächst vorsah. Jedes einzelne Stipendium bedeutet für jede(n) Studierende(n) eine äußerst wichtige Unterstützung, um das jeweilige Studienziel mit voller Konzentration erfolgreich zu erreichen.“

Prof. Wolfgang Mayer, Rektor der HfM Saar

Susanne Rech
Hochschule für Musik Saar
Bismarckstraße 1
66111 Saarbrücken
Büro: Schillerplatz 14

Hochschule für Bildende Künste Saar (HBKsaar)

Foto: Daniel Hausig

Seit ihrer Gründung im Jahr 1989 hat sich die Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar) zu einem der wichtigsten Kreativzentren der Großregion Saarland/Rheinland-Pfalz/Elsass/Lothringen/Luxemburg/Wallonien entwickelt. Als staatliche Einrichtung mit derzeit rund 500 Studienplätzen bietet die HBKsaar ihren Studierenden breit gefächerte, an aktuellen künstlerischen und gestalterischen Anforderungen orientierte Qualifizierungsmöglichkeiten. Die mit international renommierten Künstler*innen und Designer*innen besetzten Professuren garantieren eine Ausbildung auf höchstem Niveau. Die offene Bildungsstruktur und die interdisziplinäre Ausrichtung der Lehre sowie die ausgeprägte Projektorientierung des Studienangebots binden Studierende beständig in reale Arbeitsprozesse mit konkreten Aufgabenstellungen ein, sodass aus dem Lehr- und Forschungsbetrieb der HBKsaar regelmäßig Ausstellungen und Projektpräsentationen hervorgehen, die innovativ-kreative Impulse in der gesamten Region setzen. Die HBKsaar führt damit die Tradition der saarländischen Kunstschulen seit 1924 nahtlos fort, die mit so bekannten Namen wie Oskar Holweck, Boris Kleint, Frans Masereel, Peter Raacke, Robert Sessler oder Otto Steinert verbunden ist.

Neben der regionalen Vernetzung des Studienangebots mit wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen des Saarlandes sowie mit Wirtschaftsunternehmen der Region pflegt die HBKsaar internationale Kontakte zu Kunst- und Designhochschulen in Europa, Asien und Nordamerika. Die internationale Ausrichtung, das praxisbezogene Lehrangebot wie auch eine integrative Behandlung von künstlerisch-gestalterischer und wissenschaftlicher Forschung machen das Studienangebot der HBKsaar für Studierende aus vielen Nationen interessant.

„Die StudienStiftungSaar hat sich über viele Jahre hin als wertiger und verlässlicher Partner der Hochschule der Bildenden Künste Saar etabliert. Die durch das hervorragende Engagement der Stiftung mögliche Förderung unserer Studierenden erweist sich hinsichtlich der gezielten Unterstützung als wichtige Basis für die individuell-studentischen Projektentwicklungen in den Bereichen von Kunst und Design. Die Stipendienvergabe ist dabei gleichermaßen materielle Förderung wie auch ideeller Ansporn.
Dass dabei zugleich weitere Partner involviert werden, eröffnet den Studierenden Networking-Potenziale, die weit über die rein finanzielle Unterstützung hinausreichen. In diesem Sinne sehen wir die Initiativen der StudienStiftungSaar als gesamtgesellschaftliches Engagement, das bildungspolitische Ziele ebenso dokumentiert wie auch soziale und kommunikative Aspekte der Entwicklung von Studierenden in den Blick nimmt.
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und darauf, gemeinsam mit der StudienStiftungSaar, unseren Studierenden Erfahrungen, Chancen und Möglichkeiten zu eröffnen.“

Prof. Gabriele Langendorf, Rektorin der Hochschule der Bildenden Künste Saar

Sabine Rauber
Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar)
Keplerstraße 3–5
66117 Saarbrücken
Ein starkes Netzwerk

Kennenlernfeiern

Die jährliche Kennenlernfeier ist deine Gelegenheit, deinen Förderer persönlich kennenzulernen. Dabei bietet sich dir die Chance, schon während des Studiums dein berufliches Netzwerk aufzubauen.

Im feierlichen Rahmen wird dir die Stipendienurkunde überreicht. Im Anschluss ist Raum für das Kennenlernen mit deinem Förderer in entspannter Atmosphäre. Eine tolle Chance, Kontakte zu knüpfen, die für deine berufliche Zukunft gewinnbringend sein können.

Nutze die Gelegenheit auch, um dich mit anderen Stipendiaten zu vernetzen.

Impressionen vergangener Kennenlernfeiern

Galerie

Familov ist eine Plattform, über die Migranten dringend benötigte Nahrungs- und Bedarfsmittel (Ernährung, Hygiene, Bildung usw.) schnell, unkompliziert und günstig für ihre Familienangehörigen in deren Heimatland ordern können. Die über Familov bestellten Waren kommen nicht aus Warenhäusern der EU, sondern werden Familien vor Ort im jeweiligen Zielland von Partner-Supermärkten in der Nähe des Wohnortes ausgehändigt.

Familov löst ein weiteres Problem im Heimatland: Das Versenden von Geld führt häufig zu Familienkonflikten, da der Empfänger meist das Familienoberhaupt ist und die alleinige Entscheidungsgewalt über das Geld hat. Oft wird das Geld jedoch anderweitig eingesetzt und dient nicht allen Familienmitgliedern, wie es ursprünglich vom Versender beabsichtigt war. Meine Geschäftsidee war schnell ein Erfolg – mittlerweile zähle ich über 7.000 Kunden. Und mit dem rasanten Wachstum wurde mir klar, dass ich zusätzliche Kenntnisse in Entrepreneurship brauchte, um mein Startup langfristig zu führen. Daher traf ich die Entscheidung, eine zusätzliche Masterausbildung mit dem Schwerpunkt Existenzgründung und Unternehmensentwicklung zu absolvieren.

Dass ich all dies als Mama von zwei Kindern stemme, verdanke ich, neben meinem tollen Ehemann, der mich unglaublich unterstützt, auch der StudienStiftungSaar. Danke Euch allen!

Familov ist eine Plattform, über die Migranten dringend benötigte Nahrungs- und Bedarfsmittel für ihre Familienangehörigen in deren Heimatland ordern können.