Freitag, 06.10.1010

Förderer des Deutschlandstipendiums halten der htw saar die Treue

Rekordzahl: 114 Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten im zehnten Förderjahr

Seit dem Start des Deutschlandstipendiums im Jahr 2011 wurden an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes – htw saar mehr als 800 Deutschlandstipendien an Studierende vergeben. Die aktuelle zehnte Förderrunde brachte einen neuen Rekord nicht nur bei den Bewerbungen, sondern auch bei Anzahl von Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie der Zahl der Förderer aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft: 114 Deutschlandstipendien finanziert durch 23 Förderer konnten an Studierende der Hochschule vergeben werden. Die große Vergabefeier, die auch im Jubiläumsjahr wieder in der IHK Saarland stattfinden sollte, wurde auf Grund der aktuellen Situation am 6. November als Videokonferenz mit mehr als 100 Teilnehmern durchgeführt.

Domenic Adelmann (24) studiert im 5. Semester „Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit“ an der htw saar und wird von Krämer IT Solutions mit einem „Dankeschön“-Deutschlandstipendium gefördert: „Besonders schätze ich am Deutschlandstipendium, dass im Bewerbungsprozess neben fachlichen Leistungen auch das soziale Engagement der Bewerber/innen eine Rolle spielt. Erst durch die mit dem Stipendium verbundene finanzielle Unterstützung wurde es mir ermöglicht, die akademisch bestmöglichen Voraussetzungen für den Einstieg in mein späteres Berufsleben erwerben zu können.  Dafür bin ich den Förderern der Stipendien überaus dankbar.“

Dass weder Lockdown noch Kurzarbeit der Bereitschaft der Förderer zur Investition in Bildung und damit in die Talente an der Saar etwas anhaben konnten, ist für Daniel Wagner, den Geschäftsführer der StudienStiftungSaar, die bei Deutschland- und Saarland-Stipendien Partner und Förderer der saarländischen Hochschulen ist, eine Bestätigung der gemeinsamen Anstrengungen. „Es zeigt sich, dass sich das Deutschlandstipendium neben der Würdigung von Leistungen und gesellschaftlichem Engagement, auch als Instrument zur Fachkräftesicherung zusehends etabliert. Besonders freut es mich aber auch, dass wir uns gemeinsam mit anderen Förderern, wie Möbel Martin, SBS-Ingenieure, Krämer IT und dem Lions Club Lebach bei den Studierenden der htw saar, die während der Coronazeit gesellschaftliches Engagement gezeigt haben, mit sieben „Dankeschön“-Deutschlandstipendien erkenntlich zeigen konnten.“

Neu in der aktuellen Fördererfamile an der htw saar ist der erste internationale Partner: das slowenisches Familienunternehmen Pirnar fördert ein Deutschlandstipendium im englischsprachigen Studiengang „International Business“. Seit mehr als 20 Jahren auf dem deutschen Markt präsent, möchte Pirnar hiermit in die künftigen deutschen Führungskräfte investieren.

Weitere Förderer an der htw saar in der Förderrunde 2020/21 sind: abat +, ASKO EUROPA-Stiftung, Stiftung Bergmannshilfswerk Luisenthal, Chancenwerk, CTC advanced, eurodata, faber AG, Lions Club Lebach, Peter und Luise Hager-Stiftung, Lidl, Lions-Hilfswerk Völklingen, RAG-Stiftung, Rotary Club Neunkirchen, safeTrail, Rotary Club Sankt Wendel-Stadt, Sparkassenverband Saarland, WZB Spiesen-Elversberg sowie die Förderer des Enrico Lieblang-Stipendiums.